Castrop-Rauxel

Den Auftakt zu unserem Dreiklang bildet unser Konzert am 18. März um 16:30 Uhr in der Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums, welches wir gemeinsam mit dem Showchor "Trallafitti" gestalten. Im ersten Teil präsentieren wir Werke aus der konzertanten Unterhaltungsmusik, wie die groß angelegte Komposition "Tokyo Adventure" von Luigi di Ghisallo, mit der wir Sie zu einer Reise durch asiatisch angehauchten Klangwelten....

Eine sportliche Woche liegt hinter der Akkordeon Bigband Druckluft. Los ging es samstags im Sportforum. Wer das Sportforum in Castrop kennt weiß, dass dort Sportarten wie Squash und Badminton betrieben werden. Doch am Abend des 26.08. wurde eines der Squash-Courts anderweitig genutzt. 

Kabel wurden ausgerollt, Trommeln ausgepackt und Verstärker in Betrieb genommen. Es folgte ein Privatkonzert mal anders: ein Konzert in einem Tunier-Squash-Court,  das Publikum saß dabei auf den Tribüne.  Sowohl die Musiker selbst, als auch das Publikum waren begeistert.

 

Das dritten und somit letzten Konzert unserer Reihe "Dreiklang" findet am 09. Dezember 2018 um 17:00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche in Castrop-Rauxel statt (Wilhelmstraße 50). Dort präsentieren wir "Druckluft" in der Kirche und somit von einer ganz anderen Seite, was für langjährige Besucher unserer Jahreskonzerte sicher eine neue Erfahrung sein wird.

Die Akkordeon Bigband Druckluft feiert in diesem Jahr 30. Geburtstag. Dies wollen wir mit einem "Dreiklang" feiern. Wir gestalten drei völlig verschiedene Konzerte an drei Lokalitäten, die nicht unterschiedlicher seien könnten. Dabei werden wir die gesamte klangliche und stilistische Bandbreite der Bigband ausloten. Den Auftakt bildet ein Konzert im 18. März in der Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums,  das wir gemeinsam mit dem Showchor "Trallafitti" gestalten. (Nähere Informationen.....

Jetzt ist es bald soweit. Die FilmSchauPlätze in Castrop stehen kurz bevor. Nachdem die meisten Urlauber ins Ruhrgebiet zurückgekehrt sind, traf sich die Akkordeon Bigband Druckluft am vergangenen Sonntag, den 20. August, ein letztes Mal vor dem Konzert, um den Stücken den letzten Feinschliff zu verleihen. Das Repertoire erstreckt sich über viele Jahre der Filmmusik. Von James Bond über Rocky bis hin zu der Ballade "Gabriellas Song".

Einen entspannnten Sonntagmittag haben wir heute zusammen mit den Saxofonistinnen von Blasfemin und dem Jazz-Trompeter und Flügelhornisten Bernd Westhoff verbracht.

Vor ausverkauftem Haus spielten wir nicht nur Klassiker der Jazzgeschichte. Zum Programm gehörten Bigband-Standards wie „Birdland“, „Accordion Joe“ vom Jazz-Akkordeonisten Cornell Smelsen, Evergreens wie „Sweet Georgia Brown“ und „Nice and Sweet“ vom Jazz-Komponisten Kurt Maas.

Druckluft geht neue Wege und lässt mit dem Jazzfrühschoppen ein Veranstaltungsformat wieder aufleben, das früher auch in Castrop-Rauxel sehr beliebt war.

Die Spannung kurz vor dem diesjährigen Sommerkonzert war groß. Doch nicht das übliche Bühnenfieber sondern die Wetteraussichten machten uns zu schaffen: Denn dieses Jahr sollte das Sommerkonzert "Open-Air" stattfinden - und zwar ohne Netz und doppelten Boden.

Tage vorher war das Wetter sehr wechselhaft, so dass man sich ernsthaft Sorgen um Equipment und Zuschauerbeteiligung machen musste. Das Signal kam erst in letzer Sekunde, am Morgen vor dem Konzert. "Wir wagen es!"